Posted on

Herzlich willkommen im Schuljahr 20/21!

Wir freuen uns, dass dieses Schuljahr unter gewohnteren Umständen beginnen kann. Die Klassen müssen aktuell nicht halbiert werden, die Kinder können wie früher täglich miteinander lernen und die Freizeit verbringen. Obwohl sich vieles im Alltag wieder normalisiert hat, müssen einige Vorgaben in Schulen eingehalten werden, da sie auch maßgebend für eine stabile und reibungslose Fortführung des normalen Schulbetriebs sind.

Ein wichtiger Punkt ist daher auch in der Schule das weitere Einschränken von Menschenansammlungen und persönlichen Kontakten. In diesem Zusammenhang steht auch das Bring- und Entlassungssystern. Hierzu habe ich schon beim Etappenstart im Mai mitgeteilt, dass wir nun zukünftig im ganzen Bezirk gleiche Richtlinien einhalten müssen.
Jene bedeuten:

Bitte verabschieden Sie in der Früh Ihr Kind VOR dem Schulhaus. Ihre tüchtigen Kinder können alleine den Weg zur Garderobe bzw. direkt in die Klasse bewältigen. Sollten Sie wichtige Informationen für Ihre Klassenlehrer/innen oder Freizeitpädagogen/innen haben, schreiben Sie dies bitte ins jeweilige Elternheft oder melden Sie sich bei mir, telefonisch oder per Mail in der Direktion. Wir kümmern uns verlässlich um Ihre Anliegen. Bei vereinbarten Terminen können Sie sich selbstverständlich im Schulhaus aufhalten. Maskenpflicht ab Ampelstufe Gelb. Weitere Infos zu den Ampeistufen finden Sie auf unserer Homepage. Hier wird auch ein Elternbrief der Bildungsdirektion abrufbar sein.

Erfahrungsgemäß gibt es in den ersten Schultagen Utensilien, wie z.B. Werkkoffer, Turnsachen, etc. mitzubringen. Bitte geben Sie diese nicht auf einmal mit, sondern erst, wenn der Bedarf (z.B. erstes Mal Werken) besteht. So vermeiden wir, dass täglich viele Eltern mitkommen müssen, um Ihre Kinder beim Tragen zu unterstützen. Wie Obst für den Nachmittag bzw. Geburtstagskuchen gebracht werden können, werden Ihnen Ihre zuständigen Pädagogen/innen rechtzeitig mitteilen.

Wir haben Ihnen mit diesem Brief nun eine Entlassungsübersicht mitgeschickt, die Sie bitte mit den für Ihr Kind vorgesehenen Entlassungszeiten versehen. Bitte kreuzen Sie an, wann Ihr Kind an welchem Wochentag entlassen wird, z.B.: Klasse 1XY hat am Montag von 13 Uhr bis 13:50 Uhr Lernstunde. Erste Entlassung daher um 14 Uhr möglich. In Ausnahmefällen, wie Arztbesuchen oder Feiereinladungen, vermerken Sie die für diesen Tag geänderte Entlassungszeit bitte im Elternheft. Datum nicht vergessen! Das Einführen dieses zukünftig fixen Entlassungssystems trägt nicht nur zur Gewährleistung eines sicheren, ruhigen und stabilen Schulalltags bei, sondern wird auch von der Bildungsdirektion in allen Wiener Schulen erwartet. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung und die Einhaltung der neuen Richtlinien.

Ihr Kind wird zu der von Ihnen angegebenen Zeit bei der Klasse entlassen und kommt aus dem jeweiligen Eingang (Neubauklassen kommen durch den Garteneingang, Altbauklassen durch den Haupteingang). Sollten Sie noch nicht da sein, muss Ihr Kind zurück in die Schule kommen und uns informieren. Die Pädagogen/innen werden Sie dann kontaktieren.

Bitte beachten Sie, dass nur im Ausnahmefall, z.B. starker Regen oder Schneefall, ein Warten ausschließlich im Haupteingangsbereich möglich ist. Achten Sie bitte auch hier aus das Tragen eines MNS sowie der Einhaltung des Mindestabstands.

Wir freuen uns auf ein entspanntes und gemeinsames Schuljahr!

Schulleitung: VDir. Nina Schenk M.A.

CORONA-AMPELFARBEN

Liebe Eltern!
Wie in vielen öffentlichen Bereichen unterliegt auch der Schulbetrieb den jeweiligen Kriterien der Corona-Ampelfarben.

Die wichtigsten Maßnahmen auf einen Blick:
Bei allen Ampelstufen gilt ab nun:
Einhalten des Entlassungssystems sowie kein Aufenthalt im Schulgebäude ohne Terminvereinbarung.

GRÜN

normaler Schulbetrieb unter Einhaltung der Hygienevorschriften (Lüften, Händewaschen, so viele Aktivitäten wie möglich ins Freie verlagern)

GELB

MNS für Schüler/innen verpflichtend außerhalb der Klasse –> wie ab 18.05,2020 beim Eintritt ins Schulgebäude, Gangbereiche,…
ELTERN/BESUCHER tragen ebenfalls einen MNS
Turnen nach Möglichkeit im Freien – keine Kontaktsportarten wie Fußball,…
Singen NUR im Freien oder mit MNS

ORANGE

alle Maßnahmen von GELB, aber zusätzlich:
Gestaffelter Schulbeginn (wird im Bedarfsfall bekannt gegeben)
Keine Lehrausgänge oder Projekte mit Besuchen von externen Personen
Kein Singen in geschlossenen Räumen
Bei Gruppenaktivitäten, die den Mindestabstand nicht gewährleisten, können die Pädagog/en/innen das Tragen eines MNS bei den Schüler/n/innen einfordern

ROT

Umstellung auf Distance Learning mit den wie von März 2020 bis Mai 2020 eingerichteten Lernstationen inkl. Notbetreuungssystem
Ganztägiger Betrieb nur im Notfall, um Kleingruppenbetrieb zu ermöglichen


Folgende Gruppendurchmischungen werden aus organisatorischen Gründen getroffen und bleiben das ganze Schuljahr über stabil: – Frühdienstgruppen
– Schlussdienstgruppen (Nachmittag)
– Beaufsichtigung während der Religionsstunden für NICHT-Religionskinder

Zusätzliche Hygienevorkehrungen, die den Ablauf der Freizeitsituation am Nachmittag betreffen, werden Ihnen von den jeweiligen Freizeitpädagog/en/innen mitgeteilt.