Posted on

Liebe Eltern!

Aktuell sind wir darüber informiert worden, dass die Verlängerung der Distance-Learning Phase nun bis einschließlich Freitag, 22.01.21 vorgesehen ist. Infos, wie Ihre Kinder weiter mit Materialien und Onlineseguenzen begleitet werden, erhalten Sie von Ihren Klassenlehrer/innen. Bitte tragen Sie daher ab sofort wieder in der Erhebungsplattform ein, wann Ihr Kind zur Lernbegleitung in die Schule kommen wird. Hierzu ersuche ich dringend zu beachten:

Wir haben den Button „bleibt daheim“ programmiert, damit Eltern jenen nutzen, die wissen, dass Sie Ihr Kind im Homeschoolingbetrieb NICHT in die Schule schicken werden müssen. Leider nutzen jenen aber nicht alle Eltern, die Ihr Kind zuhause betreuen, und so haben wir täglich bis zu 100 „unsichere Kinder“ – von denen wir immer erst in der Frih sehen, ob sie kommen oder nicht. Diese Info macht die Einteilung der Lehrkrafte sehr schwierig und wirkt sich ebenso auf die Bestellung des
Essens aus. Ebenfalls ersuche ich Sie, wie schon in den vergangenen Lockdownphasen, zu berücksichtigen: Wenn Sie Ihr Kind spontan in der Lernbetreuung anmelden ist das überhaupt kein Problem. Sie müssen dann jedoch, wenn Ihr Kind auch am Nachmittag bleibt, unbedingt ein eigenes Mittagessen mitgeben. Da wir die Essensbestellung nicht Tag für Tag, sondern nur einmal in der Woche davor machen können, ist es nicht möglich, spontan dann für Ihr Kind eine Essensportion zu bestellen. Danke hierfür für Ihr Verständnis.

Leider geben uns die schwankenden Infektionszahlen und die nicht geklärte Mutationssituation wenig Planungssicherheit. So werden auch wir erst im Laufe der nächsten Woche erneut informiert, wie der Schulbetrieb ab 25.01.21. zu organisieren
ist. Sobald ich konkretere Planungsvorgaben habe, melden wir uns wieder bei Ihnen.

Bis dahin und weiterhin alles Gute und vielen Dank für die gute Zusammenarbeit, Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe.

Nina Schenk
Direktorin